Presse

­
­
­

Lesen und Wohnen am See

 

Entree 2018

 

Ansicht im Shop »

 

Architektur und Kunst – vielfältig am Bodensee

 

Spektakuläre Architektur, modernes Interieur, Gärten und hochwertige Sanierungen: Vom Vorarlberg bis an den Untersee zeigt sich das Leben und Wohnen rund um den Bodensee auch in der neuen Ausgabe 2018 des Magazins ENTREE wieder von seiner schönsten Seite.

 

Anspruchsvolle „Farbwelten“ – das Spezialthema der jüngsten Ausgabe – basieren auf hochwertigen Pigmenten. Wie sie hergestellt werden und beim Bauen sowie in der Kunst Anwendung finden, zeigen facettenreiche Reportagen. Architekten und Bauherren greifen das Thema Farbe ganz individuell auf: in farbenfrohen Innenräumen, in einem „ganz anderen“ Brauwerk; als Farbakzente, gesetzt im farbharmonischen Garten, in der Küche nach den Farben von Le Corbusier, bei Möbeln und Unikaten. Anderswo dagegen entstand ein unifarbener Monolith und die Restaurierung ganz in Weiß gefiel.

 

Was Farbgestaltung möglich macht, verrät ein Blick über die Schulter einer Farbdesignerin. Ganz gleich ob farbig oder uni – auch für die aktuelle Ausgabe 2018 konnte die Redaktion wieder auf zahlreiche spannende Themenvorschläge zurückgreifen. Das gilt gerade für die Architekturbeispiele aus der Region. Sie reichen von Hangvillen im Vorarlberg mit ihren atemberaubenden Ausblicken – auch vom Pool aus – über die puristischen Entwürfe einer Architekten- sowie Designerwohnung bis zum sehenswerten Forsthaus und energieautarkem Hochhaus.

 

Beispiele aus dem Innenbereich vervollständigen das Bild: die gelungene Sanierung einer alten Zimmerei- Werkstatt oder eines Hauses aus den 30er Jahren. An anderer Stelle waren speziell die Einrichter gefragt, um in einem mittelalterlichen Haus oder einer noch jungen Villa die Vorstellungen der Eigentümer umzusetzen. Die Wohnungen wurde im wahrsten Sinn des Wortes wunschgemäß „aufgemöbelt“. Ganz persönliche Einblicke in wunderschöne Häuser ermöglicht die Urlaubsarchitektur. Zwei Destinationen am Bodensee sprechen für die pfiffige Idee, Urlaubern auf einer Internetplattform einzigartige Unterkünfte anzubieten.

 

„Unsere Region lebt von der Vielfalt. Eine Vielzahl erstklassiger Architekten und Künstler lebt und arbeitet hier. Ihre Persönlichkeit, ihre Kreativität und ihr Werk den Lesern nahe zu bringen, ist uns mit dem Magazin ‚ENTREE – Leben und Wohnen am See‘ ein Anliegen. Wir zeigen Beispiele, die anregen und wir stellen dar, was hier entsteht“, so Verleger Christian Stadler und Chefredakteur Wolfgang Scheide zum neuen Heft. Zu den Porträts passen auch Garten- und Naturteichplaner, Handwerker und Inneneinrichter, deren gestalterische Leidenschaft und handwerkliche Präzision sich in ihren hier vorgestellten Projekten widerspiegelt.

 

Wie mehrere Reportagen veranschaulichen, sind auch diesmal wieder Kunst und Kunsthandwerk rund um den Bodensee im neuen Magazin vertreten. So beschreiben die Werke des Künstlers Othmar Eder aus dem Thurgau ein intensives Flimmern zwischen Fotografie, Zeichnung und Malerei. Bei Erwin Roth verbreiten im weiten Garten verteilte Skulpturen, Plastiken und eindrucksvolle Fundsteine eine besondere Atmosphäre. Handwerk und Kunst verbindet Michael Beständig nicht nur mit seinen Salz- und Pfeffermühlen-Kreationen. Und Stoffkünstlerin Sybille Eberhard hat ein feines Händchen, wenn es um Raumausstattung geht.

 

Die aktuelle Ausgabe ist auch wieder als elektronische Version für Apple und Android in den jeweiligen Onlineshops erhältlich. Und mit seiner Präsentation auf Facebook gewinnt das Magazin zunehmend neue Freunde. www.entree-online.net

 

ENTREE Leben & Wohnen am See, Ausgabe 2018; Magazin, 256 Seiten, durchgängig 4-farbig, 21 x 29,7 cm; € 8,00 / SFR 10,00